FAQ

Keimfähiges Getreide?

Definition Keimfähiges Getreide:

- Am keimfähigen Getreide erkennt man, dass es reif geerntet wurde
- Im keimfähigen Getreide findet sich das Optimum an Vitalstoffen

Antwort unserer Meyermühle:

Generell können wir die Aussage treffen, dass unser Biogetreide vor der Reinigung in der Mühle keimfähig ist.

Bei der Reinigung des Getreides (Weizen, Roggen, Dinkel) durch die Scheuermaschine, wird der letzte Schmutz, Staub sowie Teile der äußeren Schale entfernt. 

Es kann leider technisch nicht vermieden werden, dass dadurch der Keimling beschädigt oder auch entfernt wird.

Da der Dinkel ein Spelzgetreide ist, muss er noch vor der Vermahlung entspelzt werden, auch da ist es technisch nicht auszuschließen, dass der Keimling beschädigt wird.

Gekreuzte Getreidesorten?

Wir verwenden ausschließlich reine Getreidesorten, die NICHT genverändert sind. 

Slow-Baking?

Definition Slow-Baking:

- In der schnelllebigen Welt müssen auch Backwaren in kürzester Zeit aufgehen und gebacken werden, da Zeit ein hoher Kostenfaktor ist!

Antwort:

Martins Holzofenbäckerei achtet sehr genau auf lange Teigruhen und entzerrt stressige Backphasen durch verschiedene Arbeitsschichten, sodass jeder Teig seine Zeit erhält zum Reifen und Gehen, sowie zum langen Ausbacken. 

Denn wir sind ein überzeugter Handwerksbetrieb, der auf Qualität achtet!

 

100% BIO Brote und Backwaren